Was steckt hinter kostenlosen Retouren?

Geposted von Roswitha Kautz am

Dir passt oder gefällt die Ware aus dem Online-Shop nicht?

Kein Problem die Kundin schickt das einfach zurück.

Dieses Verhalten ist schlecht für die Umwelt und für kleine Online-Anbieter wie z.B. shabby-country-chic.de der Online-SHOP.

An der Uni Bamberg hat die Forschungsgruppe Retouren-Management ausgerechnet, das im Jahr 2020 315 Millionen Retouren aufgelaufen sind.

Ganz zu schweigen davon, ob die zurückgesendetetn Artikel weiter vermarketet werden oder sogar auf den Müll geworfen ( weil die Kosten für das erneute einpflegen im Shop zu hoch sind) - verursachen allein die Auslieferungsfahrten einen enormen CO2 Und das jeden einzelnen Tag.

Gratis Retour

 

Klimarettung geht anders!

Gratis Rückversand

klar das klingt attraktiv und spricht unser Schnäppchen Hirn ohne Umwege an.

Aber was bedeutet das eigentlich und ist das wirklich günstiger für den Käufer/in?

Laut dem Europa-Recht haben die Käufer die Kosten der Rücksendung zu tragen - ber gerade die grossen Online-Anbieter locken mit kostenlosen Rücksendungen.

Als besonderen Service - um kundenfreundlich zu wirken.Und so sichern sich die Anbieter Vorteile im Wettbewerb. Den die kleineren Online-Shops können sich diese Quersubventionierung aus wirtschaftlichen Gründen gar nicht leisten.

Sieht vordergründig gut aus - aber hintenrum hat der Anbieter diese Unkosten im Artikelpreis einberechnet.

Und schwupps werden bei Modeartikeln oder Schuhen durchschnittlich 2 - 2,50 Euro im Preis aufgeschlagen. Das haben die Berechnungen der Forschungsgruppe ergeben. Dieser Aufschlag federt die Unkosten für die Retoure ein wenig ab.

Bei Elektroartikeln beläuft sich der Onlineaufschlag sogar auf 20 - 40 Euro:

Fazit: Gratis ist der Rückversand dadurch nicht!

und viel schlimmer: jeder einzelne Kunde - ob er nun zurücksendet oder eben nicht - zahlt die Retouren mit.

Diese Preispolitik geht zulasten der kleinen Online-Shops.Durch eine solche Wettbewerbsverzerrung schaden die Grossen  den kleinen Anbieter und drängen diese letztendlich aus dem Markt.

Wir hier bei shabby-country-chic.de haben uns gegen einen einen kostenlosen Rückversand entschieden.

Dadurch versuchen wir wirtschaftlich nicht in die Miesen zu rutschen und verhindern auch unüberlegte Käufe. Und somit wird auch eine unnötige Belastung des Klimas verhindert.

Wieviele Bestellungen wir dadurch nicht erhalten, können wir nicht wissen.

Aber unser Umweltgewissen ist dadurch beruhigter.

Vermutlich resultiert daraus unsere Rücksendequote gegen 0%

Zusätzlich haben wir einen Mundestbestellwert um nicht Bagatellbestellungen loszusenden und die Auslieferfahrzeuge und Postzusteller zu nutzen.

Bei den Verpackungen nutzen wir Kartons mehrfach und die Lizenzen nach der Verpackungsverordnungen sind vorhanden.

Als Aufpolstermaterial verwenden wir gerne Papier - aber auch Folie u,a, was mit Lieferungen die uns erreichen anfällt.

Wir verlängern dadurch die Nutzungsdauer - statt es in den gelben Sack zu stecken.

Also - wer gerne die durch die Coronakrise gebeutelten kleinen und lokalen Einzelhändler unterstützen möchte - bitte nicht gleich die grossen Shops auf der ersten Seite anklicken - sondern auch den vielen anderen Anbietern eine Chance geben.

Genau wie im Ladenlokal sind die kleinsten Shops meist persönlich und individueller.

Auch wenn die Fotos,die Texte oder Social-Media nicht so perfekt oder professionell ausfallen - die Begeisterung für das eigene Angebot und die bevorzugten Themen sind gerade in diesen unvergleichlichen Shops erkennbar.

Denn oftmals steht tatsächlich nur 1 Person hinter der Homepage. Da ist es nicht zu erwarten, das alle Bereiche 100% auf Profibasis abgeliefert werden können.

Wir sind klein und machen alles ständig selbst - daher die Bezeichnung selbstständig.

Danke und ich freue mich auf Deinen Einkauf

 

 

 


Diesen Post teilen



← Älterer Post


Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.